Fast­nacht bei Anto­ni­us Netz­werk Mensch

Ein­mar­scha­bend beim anto­ni­us — Netz­werk Mensch 2018.

Man kann es ruhig so sagen der Ein­mar­scha­bend beim anto­ni­us Netz­werk Mensch war wie­der ein vol­ler Erfolg.

Heu­te war ich mit dem Team von MAW pro­duc­tion am Start. MAW pro­duc­tion beglei­tet anto­ni­us in die­ser Kam­pa­gne mit ihrem Kame­ra Team. Sie wer­den die schö­nen Momen­te mit der Kame­ra in Erin­ne­rung halten.
Um 17:17 Uhr ging es in der schön geschmück­ten Sport­hal­le los. Zuerst gab es natür­lich den Ein­marsch und die Inthro­ni­sie­rung des dies­jäh­ri­gen Jong-un-Maje-Paars Chris­ti­an Strunz und Sabri­na Thon.

Auch die­ses Jahr wur­de ein tol­les Pro­gramm gebo­ten. Für die Ful­da­er Fast­nachts­ver­ei­ne, ist es inzwi­schen Tra­di­ti­on, am Fast­nachts­frei­tag bei anto­ni­us ein­zu­ma­schie­ren. Das ein oder ande­re tol­le Geschenk in Form von Tän­zen durf­te da natür­lich auch nicht fehlen.

Beim Publi­kum, wel­ches aus Ein­hör­nern, Hexen Knas­tis, Cow­boys, India­ner und vie­len ande­ren tol­len Kos­tü­men bestand, kamen die Tän­ze sehr gut an.

Fol­gen­de Ver­ei­ne waren mit dabei: Süd­end Ful­da, Car­ne­val Club Haim­bach, Tür­ken­bund, Ful­da­er Frei­zeit und Car­ne­val Klub FFCK, Ful­da­er Kar­ne­val­ge­sell­schaft FKG, Aschen­ber­ger Wol­ken­krat­zer und zu guter Letzt die Sickel­ser Bürgerfastnacht.

Für das leib­li­che Wohl wur­den aus der haus­ei­ge­nen Schlach­tung Wie­ner- und Bau­ern­würst­chen ser­viert. Für Geträn­ke war auch reich­lich gesorgt.

Nach der Ver­an­stal­tung, dürf­te auch der Letz­te, mit dem Virus der fünf­ten Jah­res­zeit ange­steckt wor­den sein. Dann mal bis zum Rosen­mon­tag, wir sehen uns beim Umzug.

Musik: 0:00: Bea­tri­ce Egli — Wir leben laut (Instru­men­tal­ver­si­on) 37:15: Bea­tri­ce Egli — Wir leben laut (ori­gi­nal mix)

Impres­sio­nen zu Fast­nacht bei Anto­ni­us Netz­werk Mensch

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok